Einschreiben

Rapperswil

Online oder bei der St. Galler Kantonalbank Rapperswil zu den Schalteröffnungszeiten; im Schlosskino zu den Kino öffnungszeiten oder eine halbe Stunde vor der Zauberlaterne Vorstellung im Foyer des Schlosskinos.

Preis CHF 20.– für die 3 Vorstellungen der Saison, CHF 10.– für das zweite Kind und kostenfrei für jedes weitere Kind derselben Familie.

Nächste Vorstellung

12 x Fantoche

Mittwoch 03. April 2019
  1. → 14:00 (Rote Ausweise)
  2. → Empfang und Präsentation des Films: 15 Minuten vor der Vorstellung
  3. → Dauer der Vorstellung: 1:30

Dieses Kurzfilmprogramm enthält einige der besten Animationsfilme, die am grössten Schweizer Animationsfilmfestival „Fantoche“ gezeigt wurden. Eine ausgezeichnete Gelegenheit, um den aussergewöhnlichen Reichtum an Animationstechniken und originellen Einfällen kennenzulernen.

  1. → Diverse Regisseure, Großbritannien , 1995-2011
Warum dieser Film?

Kurzfilme kann man heute ausser an Filmfestivals nur noch selten im Kino sehen. Mit dem Kurzfilmprogramm 12 x Fantoche macht die Zauberlaterne die Kinder auf solche Filmfestivals, wie zum Beispiel das Animationsfilmfestival FANTOCHE in Baden, aufmerksam. Vielleicht bekommen einige sogar Lust, einmal dort vorbeizuschauen.

12 x Fantoche stellt ausführlich das Genre des Kurzfilms vor. Die Besonderheiten des Kurzfilms werden erklärt und die Vielfalt dieses Genres demonstriert. Die Kinder lernen dadurch, einen Kurzfilm genauso sorgfältig zu schauen wie einen abendfüllenden, langen Film.

Beim Schauen eines Kurzfilms entdecken die Kinder, dass in nur wenigen Minuten ein ganzes Universum entstehen und eine geniale Geschichte erzählt werden kann. Das regt ihre eigene Kreativität an.

Das Kurzfilmprogramm präsentiert ferner diverse Techniken des Animationsfilms, da fast jeder Film mit einer anderen Technik gemacht wurde. Dadurch erfahren die Kinder sehr anschaulich, wie vielfältig die Herstellungstechniken von Filmen sein können.

Die Mehrzahl der präsentierten Kurzfilme wurde von jungen FilmemacherInnen im Rahmen ihres Studiums realisiert. Das lässt die Produktion eines Films für die Kinder konkret werden und macht ihnen bewusst, dass man Filmemachen in der Schweiz erlernen kann.

Jeder Kurzfilm wird live im Kinosaal eingeführt. Das hilft den Kindern die Filme besser zu verstehen. Ausserdem erhält die Vorführung dadurch einen spielerisch kommunikativen Charakter.