Einschreiben

Männedorf

Online oder bei der Zauberlaterne Männedorf, Nathalie Riehm, Herweg 7, 8708 Männedorf oder 15 Minuten vor der Zauberlaterne Vorstellung im Kino Wildenmann.

Preis CHF 30.– für die 4 Vorstellungen der Saison, CHF 20.– für das zweite Kind und kostenfrei für jedes weitere Kind derselben Familie.

Nächste Vorstellung

Wo die wilden Kerle wohnen

Mittwoch 27. März 2019
  1. → 13:30 (Rote Ausweise) 15:30 (Grüne Ausweise)
  2. → Empfang und Präsentation des Films: 15 Minuten vor der Vorstellung
  3. → Dauer der Vorstellung: 1:50

Diese Filmadaption des gleichnamigen Kinderbuchklassikers von Maurice Sendak nimmt taktvoll sensible Kinderthemen auf: Wie kann man seine Gefühle ausdrücken oder mit einschneidenden Veränderungen umgehen? Ein äusserst lehrreicher Film für Kinder und Eltern!

  1. → Spike Jonze, Vereinigte Staaten/Deutschland/Australien, 2009
Warum dieser Film?

Die Filmadaption des weltberühmten Kinderbuchs "Wo die wilden Kerle wohnen" entführt die Kinder in eine unkonventionelle Phantasiewelt, für welche die Ästhetik von Maurice Sendaks wunderbaren Zeichnungen in Realaufnahmen übernommen wurde. Die Filmadaption dieses Kinderbuches ist umso erstaunlicher, als es dem Regisseur gelangt, einen langen Spielfilm aus einer Geschichte zu machen, die sich in neun Sätzen erzählen lässt und eigentlich keine Dramaturgie aufweist.

Sendaks Kinderbuch aus den 1960er Jahren ist bis heute ein unbestreitbarer Klassiker der Kinderbuchliteratur. Zahlreichen Eltern haben es selbst schon als Kind kennengelernt und später ihren eigenen Kindern vorgelesen. Deshalb bietet dieser Film Gelegenheit für einen interessanten Austausch zwischen den Generationen.

Die Mutter von Max ist alleinerziehend. Max fühlt sich immer mal wieder einsam und hat Mühe, den neuen Freund seiner Mutter zu akzeptieren. Damit nimmt "Wo die wilden Kerle wohnen" eine überaus aktuelle und verbreitete Problematik auf und hilft den Kindern, mit ähnlichen komplexen Situationen besser umzugehen.

"Wo die wilden Kerle wohnen" ist gleichzeitig ein Kinderfilm als auch ein Film über die Kindheit. Die Mitglieder der Zauberlaterne treffen auf Emotionen und Ängste, die typisch sind für ihr Alter: Wut, Frustration, Einsamkeit, wie schwierig es ist seine Liebe einzugestehen, das Gefühl nicht verstanden zu werden und andere mehr. Jenseits vom Infantilismus zahlreicher Kinderfilme zeigt "Wo die wilden Kerle wohnen", dass das harmonische Zusammenleben in der Familie eine wirkliche Herausforderung darstellt. "Wo die wilden Kerle wohnen" beleuchtet ebenfalls die Aufmerksamkeit, die sich Geschwister untereinander geben. Die Mitglieder der Zauberlaterne verstehen in diesem Film, dass das Verhältnis unter Geschwistern für zahlreiche Kinder sehr bedeutend ist.

Klub Nachrichten

Unsere Team

Das Team Männedorf ist bereit für die Saison!

Von links nach rechts:

Nathalie Riehm (Präsidentin), Beatrice Kehl (Finanzen) und Patty Leemann (Promotion)